Heute

Über mich...


Du möchtest wissen, mit wem Du es zu tun hast, wenn Du Dich auf meine Strickanleitungen einlässt, ich versuche mal ein wenig von mir zu erzählen smiley

Baujahr 1967

  • Mutter von 3 phantastischen Kindern
  • Ehefrau eines liebevollen Mannes
  • bekennende Suchtstrickerin. 

Wie alles begann...

Viele Jahre habe ich verzweifelt nach schönen Ideen und Anregungen gesucht, um meine "Stricksucht" zu befriedigen,
häufig mit wenig Erfolg.
Unzählige Strickzeitschriften der letzten 30 Jahre füllen Kartons und gaben mir nur wenig Projekte zum glücklich sein...
Ich lebe in der Nähe von Bremen in einem kleinen Dorf, hier gibt es eine Menge Natur, aber keine Wollgeschäfte und wenn man eines findet...die üblichen Industriegarne im Programm, wie frustrierend.
In einem unserer geliebten Dänemark-Urlaube entdeckte ich Holst Garne, Liebe auf den ersten Anschlag heart

  • Mein Wunschgarn sollte eine Lauflänge von mindestens 250m auf 50g haben. 
  • Schurwolle, am besten Merino, sollte enthalten sein...und...es darf auf keinen Fall kratzen...!

Da traf ich bei Holst Coast auf das perfekte Garn und alles nahm seinen Lauf...die Tuch-Stricksucht begann.
Diese "Leichtigkeit" & "Weichheit" eines Tuches mit Coast Garn ist einfach unschlagbar.

Die Idee

Der Gedanke, was mich glücklich macht gefällt vielleicht auch anderen... wollte mich nicht loslassen.
Strickideen mal anders...Versuch macht klug... so entstand im März 2016 diese HP.
Über diese kurze Zeit habe ich unzählige, super nette Kontakte haben dürfen. 

Vielen lieben Dank dafür...

Mit einigen hatte ich lustige "strick-support's" per mail... es ist nicht immer einfach, etwas logisch zu erklären, wenn man selber weiß, wie es funktioniert. Spass macht es mir immer und die Freude ist immer groß, wenn der Knoten geplatzt ist.
Mir helfen diese Support Stunden sehr, lerne viel über die "Verständlichkeit" meiner Anleitungen und bemühe mich, es immer besser zu machen.
Weiter so, wenn Du etwas nicht verstehst, nicht lange quälen...mailen ist die Lösung wink
Auch mit kreativer Kritik kann ich sehr gut umgehen, wenn Dir etwas missfällt, habe keine Hemmungen es mir mitzuteilen. Nur wer seine Fehler kennt, ist in der Lage, sie zu ändern.

Verkürzte Reihen...

Meine Liebe zu den verkürzten Reihen ist ganz einfach zu erklären... ich hasse lange Reihen!

Stricken, ja... aber bitte mit Abwechslung.

Meine Tücher entstehen immer auf die gleiche Art, ich habe irgendeine nicht klar definierbare Idee im Kopf und fange einfach an. Manches Mal stricke ich viel und ribbel viel :-)

Die meisten Projekte entstehen aus der Laune heraus. Wenn es mir langweilig wird, ändere ich einfach die Richtung und wer schon etwas von mir gestrickt hat, weiß in diesem Moment... mir wird schnell langweilig :-)
Am Ende eines Projektes stricke ich im Kopf immer schon das nächste Tuch und schleppe mich über die letzten Zentimeter.

Geduld zählt eindeutig nicht zu meinen Stärken, hätte ich 6 Arme würden alle etwas anders stricken. Leider sind die beiden, die mir zu Verfügung stehen, nicht so schnell wie meine Ideen im Kopf.

Strick-Therapie

Sind wir Frauen nicht alle gleich...?

Immer diese Hormone, ständig ärgern sie uns mit Stimmungsschwankungen.... manchmal stehen wir uns selbst im Weg und stolpern über die eigenen Gedanken, die sich in konfusen Ideen verlaufen...

Ich glaube, dieses sind die kreativsten Tage, stricke einfach alles weg, was auch immer Dich beschäftigt...Strickprojekte sind wie Tagebücher, die keiner lesen kann, nur Du weißt, welche Geheimnisse sich in Deinem fertigen Projekt verstecken.

Bei mir könnte fast jedes fertige Teil eine Geschichte erzählen... surprise... ich denke offensichtlich zu viel!


Simsalabim oder Motto des Lebens...

Es muss nicht immer alles Sinn machen. Oft reicht es schon, wenn es Spaß macht!

In diesem Sinne...

Eure Sabine